Legion der Schattenwelt


Buch der Schatten



Es ist eine ruhige, finstere Nacht. Der praselnde Regen hat Mensch und Tier Schutz im Trockenen suchen lassen.
So liegt auch der Felsendom Ogrimars in der Stille der Nacht. Kein Skraug wagt es einzudringen, kein Pilger sucht den Weg dorthin.

Nur die Fenster der kleinen Bibliothek des Tempels sind schwach erleuchtet. Das knisternde Kaminfeuer und einige Kerzen tauchen den Raum in ein warmes Licht.
Neun schwarzgeflügelte Seraphim befinden sich darin, scheinbar alle auf der Suche nach etwas ganz bestimmten...

Melc Satyr und Eraenil  sitzen über einem Stapel Pergamente gebeugt, an einem reich verzierten Schreibtisch am Fenster.
Die Schwestern Ashanti und Alissa Umbra haben sich in eine Ecke des Raumes verzogen und blättern gemeinsam in einem alten vergilbten Buch.
Die beiden Seraphim, die von Regal zu Regal schlendern, hin und wieder ein Buch herausziehen, nur um es wenige Augenblicke später kopfschüttelnd wieder in das Regal zurückzustellen sind nun Szandor Tyr und Taranai Satyr.
An dieser Suche völlig unbeteiligt sitzt Ardilien Satyr in einem Sessel am Kamin. Der weiße Verband, der ihre Augen schützt, zeichnet sich kaum von ihrem blassen Gesicht ab. Nur in dem pechschwarzem Haar ist er deutlich zu erkennen.
Gern würde sie ihren Freunden bei der Suche helfen, doch ohne Augenlicht geht das leider nicht. Zwar hat sie die Bilder, die diese ganze Aufregung ausgelöst haben, in den Gedanken der anderen gesehen, kann aber den Sinn dahinter noch immer nicht deuten.
Diese sagenumspielten Bilder nun hält Thrjon Szel in den Händen. Flüsternd diskutiert er mit seiner Tochter Tsara darüber. So vieles könnten die vergilbten uralten Zeichnungen für sie

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!